BWS FLEXI-PUTZER

Seit 2009 bieten wir ausschließlich unsere BWS Flexi-Putzer an. 

 


preis für einen flexiputzer

€ 126,-


Preis exklusive Mehrwertsteuer von 20%


Das patentierte Gelenksystem bewirkt, dass sich der BWS Flexi-Putzer automatisch beim Putzvorgang an das jeweilige Profil des Flugzeugtyps anpasst bzw. sich auch an das Flächenprofil selbst anpasst - von der Flügelwurzel bis zum Tragflächenende.

 

  • nur mehr eine Mückenputzer-Form für fast alle Flugzeugtypen
  • aerodynamisch ausgefeilte, ansprechende Formgebung
  • geringster Zusatzwiderstand, weil stromlinienförmig
  • höchste Präzision der Bauteile (Spritzgusstechnik)
  • bewährte faserverstärkte Kunststoffe mit hoher Festigkeit
  • kein Knicken, kein Verwinden der Bauteile
  • stabiler Aufbau, UV-beständig
  • hohe Putzeffizienz durch spezielle doppelte Führung der Putzfäden
  • stabileres Gleiten entlang der Flügelnase durch spezielle Führung der doppelten Putzfäden und durch das Anlegen des Flexi-Putzers an das Profil, oberhalb und unterhalb der Tragfläche, über die ganze Länge des Tragflügels während des Putzens
  • schnelle Montage möglich

 

 

Bisher musste für jeden Flugzeugtyp eine spezielle Biege– bzw. Pressform konstruiert und gebaut werden. Aufgrund der Vielzahl der unterschiedlichen Flugzeugtypen ein nicht unbeträchtlicher Aufwand, der sich natürlich auch auf die Herstellungskosten niederschlug.

 

Durch unsere Patentlösung, den Ober– und Unterteil des BWS Flexi-Putzers flexibel miteinander zu verbinden, kommen wir mit einer Spritzgussform für die meisten Flügelprofile aus. Dadurch können wir erstmals das aufwendige und äußerst präzise Herstellungsverfahren der Kunststoff-Spritzguss-Technik verwirklichen.




Die BWS Flexi-Putzer werden je nach Flugzeugtype entweder unterhalb der Tragfläche oder oberhalb der Tragfläche angelenkt.

Unten angelenkt: Kippwinkel wird unten angeschraubt, die Klapp-Feder muss unten positioniert sein.

Oben angelenkt: Kippwinkel wird oben angeschraubt, die Klapp-Feder muss oben positioniert sein.

 

So werden die jeweiligen Flugzeugtypen mit dem Rückholseil angelenkt:


Unten angelenkt:

Antares, DG, Hornet, HpH, Jantar, Jonker, Kestrel, LAK, Libelle, LS, PIK, Schempp-Hirth, SZD

Oben angelenkt:
EB28, EB29, Schleicher

 

Bitte teilen Sie uns bei der Bestellung mit, ob die Putzer unten angelenkt (Rückholseil unterhalb der Tragflächen) oder oben angelenkt sein sollen.

Einhängen des Rückholseiles und Erneuern des Putzfadens aN DEN BWS Flexi-Putzer:

Einhängen des Rückholseiles

  • Das Seilende entsprechend dem untenstehenden Bild durch die Seildurchführung (Kippwinkel) „I“ im schmalen Bügel ziehen.
  • Das Rückholseil durch das gegenüberliegende, korrespondierende Loch „II“ im breiten Bügel ziehen.
  • Anschließend durch das benachbarte Loch „III“ führen. Zu guter Letzt mit der Schlaufe in den Haken „IV“ einhängen und nachspannen.
  • Die Löcher „I“ und „II“ werden beim Anpassen des BWS Flexi-Putzers an den Rumpf bestimmt, siehe auch Handbuch, das mit den BWS Flexi-Putzern mitgeliefert wird.

Erneuern des Putzfadens

  • Putzfaden im Loch bei der Position (1) viermal festknoten, anschließend in die Löcher (2), (3),(4),
    (5)
    und (6) einziehen.
  • Nun wieder in umgekehrter Richtung in die Löcher von der Position (6), (5), (4),(3),(2) bis (1) zurückfädeln. Nun den Putzfaden beim Loch (1) viermal festknoten. Vor dem Verknoten jedoch den Putzfaden spannen und den Putzer mit dem Putzfaden soweit zusammenziehen bis er schön am Wurzelprofil oberhalb und unterhalb der Tragfläche gut anliegt.

 

Wichtig:

Die freie Beweglichkeit der vorderen Gelenke ermöglicht eine automatische Anpassung während des Putzvorganges an das Profil des gesamten Flügels. Stellen Sie sicher, dass bei gespanntem Putzfaden der BWS Flexi-Putzer beim Rumpf nicht weiter geöffnet ist, als das Profil an der Flügelwurzel dick ist (siehe auch oben).
Überprüfen Sie auch, dass die BWS Flexi-Putzer immer auf den Putzfäden gleiten und nicht auf den Bügeln, besonders außen am Ende des Flügels.

Siehe auch Handbuch BWS Flexi-Putzer, das mit den Putzern mitgeliefert wird. 


Zusätzliche Informationen:

 

Rückholseil aus Dyneema

Das neue Rückholseil hat eine Festigkeit von 47kp. 

Bitte beachten Sie, dass die Reißfestigkeit des Seiles durch Knoten jedoch um
ca. 30% abnimmt!